Seit Jahrzenten zieht das Oktoberfest in München Millionen von Besuchermassen an. Längst hat sich das Wiesnfest zu einem Lifestyle entwickelt. Traditionell ist zum Trend geworden. Selbstredend, dass dazu ein passendes Styling vorausgesetzt wird. Wie Sie den richtigen Wiesn-Look mit Dirndl kreieren und weitere hilfreiche Tipps, lesen Sie hier!

Die Wahl des richtigen Dirndls

Dirndl für eine weibliche Figur

Im Fokus eines jeden Oktoberfest-Outfits steht das Dirndl. Klassisch besteht es aus einer weißen Bluse, einer Schürze und dem passenden Kleid. Die Qualität macht den Unterschied. Ob ein Dirndl hochwertig erscheint, liegt oft im Preis begründet. Schwerer Taft, mit edlem Glanz und Faltenwurf, aufwendig gewebter Jacquard, Satinbänder, Spitze, kunstvolle Verschlüsse, all diese Zutaten ergeben das perfekte Kleid.

Das Dirndl schmeichelt jeder weiblichen Figur. Somit erhält die richtige Passform einen hohen Stellenwert. Das Kleid sollte daher lieber etwas zu eng, als zu locker am Körper sitzen. Dadurch wird eine schmale Taille geformt, während der Faltenwurf im Rockteil die Hüften umschmeichelt. Ein schönes Dekolleté wird durch die weiße, meist gerüschte, Bluse hervorgerufen. Hierbei gilt: mehr ist mehr und darf stolz präsentiert werden. Frauen mit weniger Oberweite, sollten auf mehr Rüschen und gerafften Stoff zurückgreifen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der zieht entsprechende Shapeware unter sein Dirndl.

Tipp: So traditionell das Dirndl erscheint, ein Fashion Update erhält es z.B. mit angesagten Must-Haves im Metallic Look.

Die Schleife der Schürze zeigt an, ob die Trägerin vergeben ist oder nicht: rechts verheiratet, mittig unentschlossen, links ledig.

 

 Von Kopf bis Fuß: die passende Flechtfrisur zum Dirndl

Der letzte Schliff für den perfekten Auftritt, neben den Accessoires, stellt die Frisur dar. Geflochtene Elemente sollte diese in jedem Fall enthalten.

Tipp: Neben reichlich Haarspray sorgt Trockenshampoo für einen langen und festen Halt der Flechtfrisur.

Lassen Sie sich hier zum Nachstylen inspirieren:

Geflochtener Hinterkopf mit Dutt
Gekonnt geknotet: Hier wird nicht geflochten, sondern die abgetrennten Haare Stück für Stück geknotet.
Eine Alternative zur Hochsteckfrisur, offene Haare kunstvoll geflochten am Hinterkopf

Wem Volumen oder Länge der Haare fehlen, um eine kunstvolle Flechtfrisur tragen zu können, der sollte auf einen Blumen-Haarkranz oder Federschmuck für die Haare zurückgreifen. So erhält jede Frisur das passende Highlight für den Wiesn-Look.

Einfaches DIY – ein Blumenkranz für die Haare

Tipp: Stimmen Sie den Haarschmuck farblich auf das Outfit ab! Ein entsprechendes Haarband kann aus einfacher Spitze oder Satinband aus dem Bastelgeschäft oder aber auch ein schlichtes, fertiges Haarband aus einem Gummizug bestehen. Letzteres lässt sich meist angenehmer tragen. Kunstblumen, z.B. in den Farben des Dirndls, können leicht mit Heißkleber oder mit Nadel und Faden auf das jeweilige Band nach Belieben angebracht werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

On Top: Accessoires im Wiesn-Look

Neben der passenden Frisur dürfen die Accessoires natürlich nicht fehlen. Ob Kette, Ohrringe oder Armband, die Auswahl ist groß und vielfältig.

Tipp: Die Temperaturen werden im September/Oktober oftmals kühler. Wer auf dem Weg zur Oktoberfestveranstaltung natürlich nicht auf den perfekten Auftritt verzichten möchten, dem empfehlen wir angesagte Tücher im Wiesn-Style.

GIF

Hier geht es zu unserem Fashion-Dirndl!

In diesem Sinne: Oans, zwoa – o´zapft is! Wir wünschen allen Oktoberfestbesucherinnen und stolzen Dirndl-Trägerinnen einen Mordsgaudi beim Feiern, Singen und Tanzen!