Côte d’Azur – bereits der klangvolle Name ruft malerische Landschaften, blauen Himmel und traumhafte Küsten in uns hervor. (Kein Wunder, dass diese Kreation die Schöpfung eines Dichters, Stéphen Liégeard, ist.)

Auf den Spuren des Shootings mit Eva Herzigova

Eben genau der richtige Ort, um mit einem internationalen Supermodel exklusive und hochwertige Damenmode in Szene zu setzen. Aber die Côte d’Azur bot dem Fotoshooting mit Eva Herzigova für die kommende Herbst/Winter Saison nicht nur eine perfekte Kulisse, sie stellt auch ein beliebtes Reiseziel dar. Das gesamte Team am Set des Shootings zeigte sich inspiriert und begeistert von dieser einmaligen Szenerie. Diese Stimmung zum Anlass genommen, möchten wir das Flair an Sie weitergeben, über einen außergewöhnlichen Ort berichten, angereichert mit Tipps, wie Sie sich den Süden Frankreichs in Ihr Zuhause holen.

 

Villefranche-sur-Mer – ein farbenfroher Ort und Kulisse für das Fotoshooting

Genau hier wurden die Motive mit Eva Herzigova für die kommende Kollektion aufgenommen. Das Dorf mit seinen ca. 5200 Einwohnern liegt nur wenige Kilometer von Nizza entfernt. Somit bietet es sich ideal als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region an, z.B. ins nahe gelegene Monaco. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit birgt die Kapelle St. Pierre, dessen Innenräume durch den bekannten Künstler Jean Cocteau gestaltet wurden. Landestypische Lebensmittel und vieles mehr gibt es für die Besucher des Wochenmarktes zu entdecken, der jeden Samstag stattfindet. Rund um den Fischerhafen tummeln sich viele Restaurants und bieten eine kulinarische Vielfalt. Die bunten Gassen und malerischen Fassaden aus dem Mittelalter laden zu einem Spaziergang in der Altstadt ein. Alles in Allem ein zauberhafter Ort, der sich nicht nur als Bühnenbild für das Kampagnen-Fotoshooting sehr gut eignete, sondern auch einen ausgiebigen Besuch wert ist.

 

Die Côte d’Azur kulinarisch erleben

Wer den Süden Frankreichs auch Zuhause erleben möchte, der bedient sich am besten aus seiner provenzalischen Küche. Lassen Sie sich von den beiden beliebtesten Gerichten der Côte d’Azur zum Nachkochen inspirieren:

Ratatouille – das wandlungsfähige Nationalgericht

Es ist eines der bekanntesten Gerichte und erscheint auf den ersten Blick „schlicht“. Aber es findet zahlreiche Einsatzgebiete und lässt viel Freiraum für eigene Interpretationen. Der Gemüsetopf eignet sich nicht nur für Vegetarier, sondern auch für Veganer als Hauptgericht. Außerdem ist Ratatouille sehr kalorienarm, gesund und lässt sich auch kalt genießen. Als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder als leichtes Sommerhauptgericht, das Grundrezept lässt sich leicht umsetzen und nach Belieben variieren:

Ratatouille: Serviervorschlag mit Hähnchen

Zutaten (ca. 4 Personen)

  • 1 große Zucchini
  • 1 große Aubergine
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 400 g Tomaten (oder eine Dose geschälte Tomaten)
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Olivenöl
  • Jeweils 2-3 Stiele Basilikum, Thymian und Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Ggf. Etwas Gemüsebrühe (ca. 100ml)

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden, die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und zunächst den Knoblauch und die Zwiebeln andünsten. Im Anschluss nach und nach (zuletzt aber die Aubergine) dazu geben und kurz anbraten. Im Anschluss die Kräuter, die Tomaten und das Tomatenmark hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen. Hat das Gemüse noch etwas Biss, dann ist die perfekte Garzeit erreicht, mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

Bouillabaisse – die bekannte Fischsuppe aus Marseille

Die feine Suppe lässt sich nicht nur am Hafen von Villefranche-sur-Mer genießen, sondern auch in der eigenen Küche nachkochen. Ihren Ursprung findet die Suppe in einfacher Hausmannskost. Damals stellten sie die Fischer aus dem Fisch her, den sie nicht verkaufen konnten. Heute variiert die Qualität mit der Auswahl der verschiedenen Fischsorten (insgesamt sollten es vier unterschiedliche Edelfischsorten sein).

Bouillabaisse, eine feine Fischsuppe

Zutaten (für ca. 6 Portionen)

  • Ca. 2 kg Edelfisch (je nach Verfügbarkeit, Knurrhahn, Seeteufel, Rotbarben, aber auch Miesmuscheln und Scampis)
  • 200 ml Wasser
  • 4 Fleischtomaten
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 1 Fenchelknolle
  • Jeweils 2 – 3 Stiele Petersilie und Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 gr Safranfäden
  • 3 EL  Olivenöl
  • Die geriebene Schale einer Bio-Orange
  • Salz und Pfeffer

Zunächst die Haut der Tomaten entfernen und diese in große Stücke schneiden, sowie die Schalotten, den Knoblauch und die Petersilie kleinwürfeln. Den Fenchel ebenfalls in Stücke schneiden. Das Öl in einem Top erhitzen, Schalotten, Thymian, Knoblauch und Fenchel darin andünsten. Die Tomaten, das Lorbeerblatt und die Orangenschale hinzugeben und kurz anbraten. Anschließend alles mit dem Wasser aufgießen und ca. 10 Min. köcheln lassen. Je nach Garzeit und Fischart, den gewürfelten Fisch hinzugeben und zum Schluss das Olivenöl, die Safranfäden und die Petersilie ergänzen. Die Fischsuppe ca. 8-10 Min. bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

Wer nach diesen Gaumenfreuden den Start der Kollektion mit Eva Herzigova kaum erwarten kann, der darf sich jetzt schon als Star fühlen! Besuchen Sie unseren Online-Shop und erleben Sie die neue Farbwelt von GERRY WEBER!

Bleiben Sie gespannt und begleiten Sie uns weiter bis zum offiziellen Start der Kollektion mit Eva Herzigova. Erhalten Sie exklusive Informationen zu der Kampagne und aus der Welt von GERRY WEBER: Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten Sie zusätzlich einen 10€-Gutschein!