Kein Zweifel: Mit Beginn des Septembers müssen wir uns langsam aber sicher vom Sommer und seinen luftig-leichten Outfits verabschieden. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass unsere liebsten Sommerklamotten den Rest des Jahres im Kleiderschrank verbringen müssen. Im Gegenteil! Richtig kombiniert, begleiten uns die luftigen Lieblingsstücke noch mindestens bis Ende Oktober. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit wenigen Tricks tolle Herbstoutfits mit Summerfeeling zaubern.

Schöne Liaison: Bunte Sommerkleider mit Grobstrick

Gemütliche Strickjacken sorgen dafür, dass luftige Sommerkleider auch im Herbst noch eine tragende Rolle spielen können. Besonders schön zu zarten, gemusterten Sommerstoffen wirken dabei lange, strukturierte oder flauschige Cardigans in gedeckten Farben.

Durch den Kontrast von grob und fein, bunt und gedeckt, inszenieren Sie einen wunderschönen Herbstlook, der zeigt, dass Sie nicht etwa zufällig im Sommer steckengeblieben sind. Abgerundet wird der Look mit einer dicken Strumpfhose, rustikalen Stiefeln und einem voluminösen Schal.

Sommerkleider herbsttauglich gemacht

Herbstzauber: Ein Mantel für den Jumpsuit

jumpsuits herbsttauglich gestylt

So unkompliziert wie sich der Jumpsuit im Sommer zeigt, so einfach lässt er sich auch für den Herbst umstylen. Am liebsten wärmt er sich bei kälteren Temperaturen mit einem Kurzmantel, einem langen Strickmantel und einem Schal. Unifarbenen, klassischen Einteilern verleihen Kurzmäntel mit opulenten Krägen, die mit einem Gürtel auf Figur gebracht werden, das gewisse Etwas.

Ton in Ton wirkt diese Kombination besonders edel. Gemusterte Jumpsuits lassen sich hingegen wunderbar mit Longstrickmänteln, Gehröcken in Veloursoptik und Ankle Boots in den Herbstalltag übertragen.

Ab in die Verlängerung: Ringelshirt

Eine gute Portion Urlaubsfeeling in die kalte Jahreszeit hinüberretten können Sie auch mit einem maritimen Ringelshirt. Dabei sind der Kombinationsfreude kaum Grenzen gesetzt. Angenehm temperiert und absolut angesagt wirkt die Kombination von Ringelshirt und Longweste. Aber auch mit einem herbsttauglichen, lässigen Blazer können Sie dem Ringelshirt so richtig einheizen.

Für den sportlichen Dreh in die Übergangszeit empfehlen sich wattierte Steppjacken. Die sind wunderbar weich, sorgen für ein unbeschwertes Tragegefühl und halten kuschelig warm.

Das Ringelshirt herbsttauglich gemacht