1 Piece, 3 Looks: schwarzen Blazer kombinieren

Wenn es ein Teil gibt, ohne den frau nicht kann – dann ist es der schwarze Blazer. Der Klassiker ist die perfekte Jacke für alle Fälle. Er wirkt seriös, edel und einfach immer angezogen. Am Abend und auf festlichen Veranstaltungen macht er ebenso eine gute Figur wie beim Sonntagsbrunch im lässigen Athleisure-Look. Im Büro ist er ohnehin ein unverzichtbarer Geschäftspartner. Was den Blazer auszeichnet? Er ist ein Allround-Genie: Er schenkt jedem Outfit mühelos einen Extraportion Eleganz, ohne zu dick aufzutragen, ist aber auch offen für legere Stylingvarianten.

Ob Sie sich bei Ihrem Lieblings-Basic für einen lässigen Einknopfblazer, einen klassischen Zweireiher, eine reverslose Jacke oder einen Blazer im Oversize-Format entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Hauptsache, der Blazer sitzt an den Schultern und wirft am Rücken keine Falten – dann zeigt er sich in jedem Look von seiner schönsten Seite.

Look 1: Der schwarze Blazer als Hingucker im coolen Athleisure-Style

Einen coolen, lässigen und gleichzeitig funktionalen Freizeit-Look kreieren Sie, wenn Sie einen schwarzen, leicht taillierten Blazer zu Jogpants, Leggings oder SlimFits mit kontrastierendem Galonstreifen kombinieren. Weiße Longbluse im Hemdenstil und Sneakers dazu – schon sind Sie für den Weg ins Einkaufszentrum, ins Kino oder zum Essen bei Freunden bestens gerüstet. Der Trick beim Stylen des Athleisure-Trends liegt aus einem gekonnten Twist mit sportlichen und eleganten Teilen – und da kommt der schwarze Blazer genau recht.

Alternativ-Tipp: Wer sich in Jogginghosen unwohl fühlt, inszeniert den urbanen Sportstyle mit Kapuzen-Sweatshirt und Jeans unter dem schwarzen Boyfriend-Blazer im XL-Format.

Schwarzen Blazer sportlich-casual kombinieren

 

Look 2: Der schwarze Blazer als Basis für die moderne Office-Garderobe

Trendy im Büro mit schwarzem Blazer

Stark und stilsicher präsentiert sich der schwarze, leicht taillierte Blazer im Büro. Im Zusammenspiel mit einem Midirock mit ausgestellter A-Linie oder trendiger Bleistiftform signalisieren Sie sowohl Selbstbewusstsein als auch modische Kompetenz. Damit der klassische Business-Look nicht zu bieder wirkt, kombinieren Sie ihn am schönsten mit angesagten It-Pieces, zum Beispiel einem Streifenshirt mit maritimen Flair, einer Schluppenbluse oder einem Blusenshirt mit Polka-Dots. Auch knallige Accessoires in Butterblumengelb oder royalem Blau verleihen dem klassischen Blazer eine trendy Note.

Alternativ-Tipp: Statt hüftlang sind derzeit auch Longblazer mit Revers extrem angesagt. Die lassen sich auch prima zu kurz über dem Knie endenden Röcken kombinieren.

Look 3: Der schwarze Blazer als Wundermittel für ein rockiges Abend-Outfit

Ruckzuck ausgehfein wird der schwarze Blazer, wenn Sie ihn mit einer schmalen Lederleggings und einem Glitzertop in Metallic-Farben – Silber, Kupfer oder Gold – kombinieren. Glam-Rock heißt hier das Motto für den Klassiker am Abend. Das Praktische: Ein schwarzer Blazer mit geschoppten Ärmeln sieht nicht nur umwerfend aus, er überspielt auch geschickt die eine oder andere Problemzone. Abgerundet wird das Trendy-Outfit mit einer funkelnden Clutch und aufregenden Ohrringen. Im Sommer sind offene High Heels Pflicht, im Winter gehen auch Biker-Boots.

Alternativ-Tipp: Wenn das Top über die Hüfte geht, sind taillenkurze Blazer oder Boleros in Black eine schöne Alternative zum klassischen Einreiher.

Ausgehfein mit dem Blazer