1 Piece, 3 Looks: das kleine Schwarze kombinieren

Ein kurzes Kleidungsstück, das für große Auftritte sorgt: Das kleine Schwarze ist seit Jahrzehnten das unangefochtene Must-Have einer jeden Garderobe. Kein Wunder, erfunden hat es die Mode-Ikone des 20. Jahrhunderts schlechthin: Coco Chanel. Was vor fast 100 Jahren als Inbild moderner Frauenkleidung begann, verkörpert bis heute modisches Selbstbewusstsein, feminine Eleganz und Stilsicherheit. Besonders toll: Das schwarze Kleid ist so wandelbar wie kein Zweites! Mindestens ein schlichtes, figurschmeichelndes Modell sollte jede Frau besitzen.

Körpernahes Etuikleid, schwingende A-Linie oder cooler Boxy-Style? Hochgeschlossen oder weiter Ausschnitt, kurzer Saum oder knieumspielend? Sie entscheiden! Das kleine Schwarze zeigt sich in den verschiedenste Facetten. Wissen Sie, welcher Schnitt Ihnen am besten steht? Finden Sie es in unserem Figur-Guide für Kleider heraus.

Look 1: Das kleine Schwarze ganz casual auf Alltagskurs gebracht

Das kleine Schwarze ist besonderen Anlässen vorbehalten? Finden wir nicht! Audrey Hepburn machte es im Kultfilm „Frühstück bei Tiffany“ vor: Auch im Alltag darf frau sich in Schale werfen. Für den restlichen Look ist jedoch Zurückhaltung angesagt. Schlichte Ohrstecker, ein langer Cardigan und flache Schuhe wie Ballerinas oder Budapester bringen das Kleid auf Alltagskurs.

Alternativ-Tipp: Wer es cool und lässig mag, experimentiert mit Stilbrüchen. Ein Oversize-Pullover aus Grobstrick, ein Parka und coole Boots machen aus dem feinen Kleidchen einen trendy Streetstyle.

Das kleine Schwarze casual kombiniert

Look 2: Das kleine Schwarze als Trumpf in der Business-Mode

Mit dem kleinen Schwarzen ins Büro

 

Stark und stilsicher präsentiert sich das kleine Schwarze zu Business-Terminen, Geschäftsessen und Firmenfeiern. Ein weiter Ausschnitt und ein kurzer Saum sind für seriöse Anlässe jedoch tabu. Ist der Oberschenkel zu sehen, sollte unbedingt eine dunkle Strumpfhose zum Kleid getragen werden. Ein heller Blazer, Pumps und Perlenschmuck machen den schicken Business-Look komplett.

Alternativ-Tipp: Mit hochwertigen Ballerinas, einer Statement-Kette und einer feinen Strickweste lässt sich das schwarze Kleid im Business-Casual-Style kombinieren.

Look 3: Das kleine Schwarze als Wunderwaffe für schicke Anlässe

Ein Griff und das Outfit für Partys, Gala-Abende und Familienfeste steht: Das kleine Schwarze selbst strahlt so viel Eleganz und femininen Charme aus, dass es ohne viele Accessoires auskommt. Hochhackige Schuhe und kirschrote Lippen reichen aus für den großen Auftritt im kleinen Kleid. Handy, Lippenstift und Portemonnaie finden in einer kleinen Clutch Platz.

Alternativ-Tipp: Wer es etwas auffälliger mag, setzt auf metallische Effekte. High Heels in Silber, Statement-Schmuck und ein glitzerndes Bolerojäckchen setzen das kleine Schwarze glänzend in Szene.

ausgehfein mit dem kleinen Schwarzen