Luftig, locker, leicht und kühlend – so wünschen wir uns den Stoff, aus dem unsere Sommer-Outfits gemacht werden. Wer auf diese Eigenschaften Wert legt, setzt am besten auf Naturprodukte wie Leinen und Baumwolle. Diese Sommerstoffe bringen Sie garantiert nicht ins Schwitzen.

Legeres Leinen

Der Top-Favorit bei heißen Temperaturen ist Leinen. Leinenfasern können eine Menge Luftfeuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen, und haben dadurch anderen Stoffen im Sommer einiges voraus. Ob als Bluse, Hose oder Kleid – Leinenbekleidung fühlt sich immer angenehm weich und dabei natürlich kühl auf der Haut an.

Dazu ist das Gewebe äußerst robust, schmutzabweisend und versprüht eine legere Eleganz. Und: keine Sorge wegen Knitterfalten! Das Leinen der Kollektionen von GERRY WEBER, TAIFUN und SAMOON by GERRY WEBER knittert edel, Leinen-Mixe sogar noch weniger und entfalten so vollends ihren Charme.

 

Natürliche Baumwolle

Angenehme Trageeigenschaften bietet auch Baumwolle. Auch sie kann einiges an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne ein klammes Gefühl auf der Haut zu hinterlassen. Baumwolle ist dank ihrer speziellen Struktur ein sehr stabiler Stoff, der sicheren und bequemen Tragekomfort garantiert und auch bei heißen Temperaturen stets ein angenehmes Frischegefühl verleiht.

T-Shirts, Shorts und Tuniken aus Baumwollstoff sind besonders luftig, langlebig, pflegeleicht und sehen einfach immer lässig aus.