Casual Chic mit aufregenden Highlights: Mit legeren Schnitten begleitet uns die aktuelle Herbst-/Winter Kollektion von SAMOON by GERRY WEBER lässig und bequem durch die kalte Jahreszeit. Die absoluten Top-Trends: Wollmäntel, Jogginghosen-Typen und bedruckte Shirts.

Minimal-, Feder- und Animaldrucke sind dabei nach wie vor hoch im Kurs – ergänzt durch bezaubernde Deko-Elemente aus Pailletten und Strass oder Spitzenoptiken sowie beschichteten Materialien, die für einen coolen Used-Look sorgen. Der modischen Kreativität sind also in dieser Saison keine Grenzen gesetzt, ob klassische Kombinationen oder freche Looks – alles ist erlaubt.

Nicht zuletzt auch wegen der vielseitig eingesetzten Farbwelten: Es dominieren staubige Farbtöne wie Grau in allen Nuancen, doch werden diese von Taupe, Anthrazit-Melangen oder Schokobraun und Camel ergänzt und von Rot, feinem Hellblau und Rosé erfrischend aufgemischt.

Must-Have: Ponchos! Durch ihren legeren Schnitt erzeugen sie einen dezenten Oversize-Effekt und schmeicheln so jeder Figur. Pluspunkt: Sie halten ebenso warm wie die klassische Strickjacke. Alternativ dazu gibt es diesen Herbst Wollmäntel in tollen Grau- und Beigetönen, die toll kombiniert werden können, ob zu Blusen oder Shirts entstehen elegante und feminine Styles.

Das Making-of

Mit der neuen Herbst-/Winter-Kollektion von SAMOON by GERRY WEBER im Gepäck, haben sich Fotograf Sergi Pons und Model Ali Tate nach Barcelona begeben, um vor mondäner Kulisse die neuen Styles für die Kamera einzufangen. Der renommierte Modefotograf stammt selbst aus der katalanischen Hauptstadt und hat so natürlich den besonderen Blick für die besten Spots.

Die spanische Metropole verzaubert jeden ihrer Besucher – kein Wunder, schließlich hat sie auch so einiges zu bieten. Ob die historische Altstadt mit ihren vielen kleinen Gassen und dem gotischen Dom, den Strand oder die belebten Ramblas, man kann sich dort wunderbar treiben lassen und die Zeit genießen.

Besonders eindrucksvoll sind die vielen Bauten von Antoni Gaudí, der wie kein zweiter Architekt das Stadtbild Barcelonas geprägt hat – allen voran natürlich mit der weltberühmten unfertigen Kathedrale Sagrada Familia, die seit einigen Jahren auch innen für Besucher geöffnet ist und wie ein buntes Kaleidoskop auf den Betrachter wirkt, sowie der Parc Guëll im Norden der Stadt.