Er ist der Stilklassiker in jedem Kleiderschrank und erfindet sich dabei immer wieder neu: der Blazer! Ganz gleich, ob die Röcke kurz oder lang, die Jeans schmal oder mit Schlag, die Blusen gestreift oder gerüscht sind – ein Blazer macht aus jedem Trend ein stilvolles Outfit. Dabei ist der unverwüstliche Evergreen keineswegs nur etwas fürs Büro. Neben businesstauglich kann er auch sportlich, romantisch, lässig und rockig interpretiert werden. Doch damit nicht genug: On top ist er nämlich noch dazu ein wahres Figurenwunder.


Welcher Blazertyp steht mir?

Ob Sie in einem Blazer eine gute Figur machen, hängt in erster Linie vom Schnitt und kleinen, aber maßgeblichen Details ab. Kurze Blazermodelle sind zum Beispiel ideal für kleine Frauen, da sie die Silhouette strecken. Wer kräftiger gebaut ist, greift hingegen besser zu längeren Varianten mit gerundeten Saumkanten – die lassen die Hüfte gleich ein bisschen schmaler wirken. Auch die Reversform ist entscheidend: während ein tiefes Revers schlank macht, betont ein kurzes Revers ein schönes Dekolleté. Für Frauen mit großer Oberweite sind hingegen Blazer ganz ohne Revers empfehlenswert. Schmeichelhaft für alle Figurtypen: Wiener Nähte. Diese Längsnähte unterstreichen eine feminine Ausstrahlung, betonen die Taille und strecken den Oberkörper.

Voll im Trend: Blazer im Boyfriend-Stil

Ganz oben auf der Trendskala liegen im Frühjahr nach wie vor schwarze Blazer, die im Boyfriend-Look gestylt werden. Hierfür ziehen Sie einfach ein Ringelshirt unter den schwarzen Blazer und kombinieren Boyfriend-Jeans und Ballerinas dazu. Businesstauglich wird der Look, wenn Sie das Streifenshirt mit einer weißen, kragenlosen Seidenbluse tauschen und die Ballerinas gegen spitze Pumps. So bekommen Sie ein stilvolles, aber keineswegs langweiliges Büro-Outfit. Und am Abend? Da zeigt sich der Blazer in Black im Zusammenspiel mit Glitzershirt und schmal geschnittener Hose auch gerne mal von seiner coolen, rockigen Seite.

Welcher Stoff für welche Gelegenheit?

Blazer gibt es in allen erdenklichen Stoffen, Farben und Mustern: Der Klassiker ist aus Baumwoll- oder Wollstoff, entweder unifarben, mit kleiner Schwarz-Weiß-Musterung oder mit Nadelstreifen und einfach perfekt für offizielle Anlässe und Businesstermine. Super angesagt im Frühjahr sind Modelle im Materialmix, aus pastelligen Strukturstoffen und edlem Veloursleder. Für einen lässigen-sportiven Look kommen derzeit aber auch immer öfter Sweat-Materialien, weiches Jersey und komfortabler Baumwoll-Stretch zum Einsatz. Diese Stofftexturen sind einfach klasse, wenn’s nicht ganz so förmlich zur Sache geht: Sie ermöglichen viel Bewegungsspielraum und sind unschlagbar bequem.